1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

19.07.2021 - Corona-Situation im Landkreis Meißen - 17. Allgemeinverfügung zur Absonderung veröffentlicht

Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt heute 2,1. Über das Wochenende ist eine weitere positiv getestete Person hinzugekommen.

Im Landkreis Meißen gibt es bislang 17.268 positiv getestete Personen, von denen sich fünf in behördlich angeordneter Quarantäne befinden. Es sind zudem sechs Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell vier Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst, davon wird eine Person auf der Intensivstation behandelt. 601 Personen sind insgesamt verstorben.

Der Landkreis Meißen hat am Wochenende auf seiner Website www.kreis-meissen.de unter Bekanntmachungen die 17. Allgemeinverfügung zur Absonderung veröffentlicht. Sie trat am 18. Juli in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 15. August 2021.

Die 17. Allgemeinverfügung berücksichtigt im Vergleich zur vorhergehenden Fassung die neuen Empfehlungen des RKI zum Kontaktpersonenmanagement. Insbesondere nach zweifacher Impfung besteht nach Ansicht des RKI ein hoher Schutz gegen schwere Verläufe einer Infektion mit der Delta-Variante, sodass für vollständig geimpfte bzw. genesene Personen, die mit einer mit dem Delta-Virus infizierten Person Kontakt hatten, keine Absonderung mehr empfohlen wird. „Diese Erleichterung bei der Quarantäne ist aus meiner Sicht ein Grund mehr, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen“, so Landrat Ralf Hänsel.

Service